Hier noch die wunderschöne 202 Camionnette von Manfred Luft (Peschole), welche Euch Manfred gleich selber vorstellt:


Erstbesitzer war Rene Piguet in Ales. Laut Kopie Carte grise war er Korbmacher, Scherenschleifer und Möbelflechter (oder so ähnlich) siehe Türaufschrift. Wahrscheinlich ging er dann direkt (um 2000) zu meinem Vorbesitzer.


















Meine ältesten Bilder bei meinem Vorbesitzer Bernard Cayol, er bekam ihn ca. 2001...


















...und restaurierte ihn bis etwa ins Jahr 2005 /2006.



















July 2009 ich seh ihn im franz. ebay, Frau kriegt „Panik“ (kleine), was soll denn das… ich: nur mal schauen, wär vielleicht was zu meinem 50er (März 2011)






















Dann gin es Schlag auf Schlag
-July, zig Telefonate über Dritte (Translater)
-July morgens 4 Uhr Abfahrt, Nachmittags 16 Uhr Ankunft 980km.


In der Nähe Marseille und natürlich gleich verliebt
























Reingequetscht und...























...wohlgefü(h)llt
























am nächsten Morgen 11.July gekauft, verladen, losgefahren, und halbe Strecke geschafft






















12.July gehe über STOP (Peugeot-Museum), halte direkt vor Ort, fahre dann den Rest heim.






















Erste Begutachtung und Bremseninst. durch Schwager und Neffe Uwe.
























Noch ein paar Stunden Reperatur...











































...Blinkeranbau etc.










































Sein erstes Deutsches Oldietreffen























Dann Tüv OK
























Und seiner ersten Garage. Welch e(a)dliger Schuppen im Dorfschloß Grüningen bei derer „von Hornstein“.
























Am Wegesrand auf der Schwäbischen Alb, würde ihm (und mir) gut gefallen, dies kleine Gemach

Copyright © 2013. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok